Gesundheitsnetzwerk

Gesundheitsnetzwerk der Stadt Dingelstädt

„Gesundheitsnetzwerk Dingelstädt“ – Was verbirgt sich dahinter?

Dingelstädt hat sich zum Ziel gesetzt „Gesundheitsstadt“ für seine Einwohner und Gäste zu werden. So soll durch das Angebot gesundheitsfördernder Maßnahmen, wie Aktionen, Kurse, Vorträge und Projekte das Gesundheitsbewusstsein der Menschen aktiviert und gestärkt werden. Dazu wurde bereits im Jahr 2018 die Initiative „Dingelstädt lebt gesund!“ ins Leben gerufen, die aus der Startveranstaltung RESOLUT hervorgegangen ist.

Das Projekt ist auf dem Wege,  sich zu einem Gesundheitsnetzwerk zu etablieren: Mit dabei sind Schulen, Kindergärten, Vereine, Krankenkassen, Ärzte, Physiotherapeuten, Apotheken, Firmen und Privatpersonen.  Somit etabliert sich die Kampagne zu einer echten Bürgerbewegung in Sachen Gesundheit.

Um diesem Ziel näher zu kommen, wurden schon allerhand Vorhaben umgesetzt. So referierte bereits mehrfach Frau Prof. Dr. Jutta Hübner, die Jenaer Professorin für Integrative Onkologie  von der Friedrich-Schiller-Universität Jena,  in unserer Stadt über Gesundheitsthemen wie Ernährung oder Krebstherapien.

Gesundheitskompetenz in Dingelstädt: Auswertung der Bürgerbefragung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
im Sommer dieses Jahres haben wir Sie zu einer Bürgerbefragung eingeladen. Die Befragung und Auswertung erfolgt durch Studentinnen und Studenten des Masterstudiengangs „e-health and communication“ am Universitätsklinikum Jena.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Befragung!

→ HIER können Sie sich über die Auswertungen und Analysen informieren.


Sozialempirische Befragung zum Thema: Gesundheitsstadt Dingelstädt

In der Woche vom 30.08. bis 03.09.2021 waren Studenten von der Universität Jena aus dem Fachbereich Geographie in Dingelstädt unterwegs. Im Rahmen einer Lehrveranstaltung wird an dem Thema sozialempirische Arbeitsmethoden, aber auch Krebsprävention aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive gearbeitet. Im Zentrum steht der Krebspräventionsindex, welcher u. a. von Frau Prof. Dr. Jutta Hübner von der Integrativen Onkologie entwickelt wurde und nun auf der Mikroebene genauer betrachtet werden soll. Unter dem Aspekt unserer Gesundheitsstadt haben sie sich Dingelstädt als Untersuchungsraum ausgewählt. Die fünf studentischen Gruppen nahmen ihre Datenerhebungen dazu vor. Dies erfolgte u. a. in Interviews, Passantenbefragungen etc.

Lesen Sie auch: → PRESSEMITTEILUNG zur Sozialempirischen Untersuchung


Sommercamp 2021

Ein für den Juni 2020 geplantes „Sommercamp“ fand aufgrund der Corona-Pandemie nun in digitaler Form im Sommer 2021 statt. Die Veranstaltung brachte Schülern die Berufe im Gesundheitswesen nahe. Dabei wurden unseren jungen Menschen die spannenden und zukunftsträchtigen Berufe, von der Pflege über Orthopädietechnik bis hin zum Medizinstudium vorgestellt.


Anstehende Projekte

Außerdem stehen derzeit viele weitere Projekte zur Information über Gesundheitsthemen mit digitalen Medien in der Planung- und Umsetzungsphase. So können auch Interessierte über die Stadtgrenzen hinaus erreicht werden. Beispielhaft ist hier der Grundgedanke von digital stattfindenden Fitnesskursen für die gesamte Familie oder als Ersatz für den Schulsport in der Corona – Krise.